Grünkohlknusper

 

Dafür den Grünkohl waschen und gut trocknen.

Anschließend die Blätter von den Stielen entfernen und ich kleine Stücken zupfen.

Eine Marinade bereiten aus eingeweichten Cashewkernen, Zitronensaft, Zwiebel, Knoblauch,

Edelhefe, etwas Apfelessig und etwas Tamari.

Alles gut mixen und dann in den Grünkohl einmassieren.

Anschließend in den Rohofen oder Dörrex und trocken.

Einfach köstlich!

 

Ich habe diese Chips frei nach einem Rezept zubereitet,

das ich mit einer Kostprobe von

www.prohviant.de erhalten habe.

Dort können sie auch das Originalrezept erhalten.

Ein weiteres Rezept dafür finden sie in dem Buch

"Rohköstliche Gourmet-Rezepte" von Teresa-Maria Sura.

Nun, ich werde, nachdem ich es einmal bereitet habe

und es so lecker war, noch mit verschiedenen Marinaden ausprobieren.

 

Die Grünkohlstiele habe ich für die Zubereitung von Cräckern verwendet.

 

Grünkohl ist nicht nur super lecker,

sondern auch super gesund!

 

Bon Appètit!

 

 

 

Hier geht`s zu den geistigen Gerichten

 

zurück