Infektionen durch Getreide

 

„Erst mit der Einführung von Getreide hielten laut Erkenntnissen der Archäologie auch vermehrt Infektionen, Knochenerkrankungen wie Osteoporose, erhöhte Kindersterblichkeit und eine kürzere Lebensspanne plus Diabetes Einzug.“ S.144

S.113

 

 

Dr.med. William Davis
Warum Weizen dick und krank macht
„WEIZENWAMPE“
Goldmann Verlag


Anmerkung von mir:

Man könnte meinen, dass unser Getreide Teufelswerk ist. Doch das ist es nicht. Nur der Mensch kann sich teuflisch benehmen, weil Gott uns Menschen eine besondere Gabe gab oder vielleicht haben wir uns auch einfach dahin entwickelt.  Wir sind nicht in ein festgelegtes unbewusstes Programm wie die Tiere, für die alles ganz klar ist, eingebunden. Wir sind praktisch aus dem Tierreich entbunden worden, wenn wir auch nach wie vor in einem Tierkörper leben und der nach wie vor nach einem entsprechenden Programm versorgt sein will, um optimal zu funktionieren.
Doch wir haben die Möglichkeit, individuell zu sein und diese Individualität zu erfahren und uns dadurch voneinander zu unterscheiden. Das ist eben der nächste Wachstumsprozess, zu lernen, sich darin zurecht zu finden und unseren individuellen Weg zu finden, der uns in Harmonie und Zufriedenheit führt. 

Kraft unsere Bewusstheit können wir auch aus den Tierprogrammen wachsen, doch dazu gehört Bewusstheit, um nicht unter die Tiere zu sinken, was leicht passieren kann und was sich auch am Verhalten der Menschheit oft genug schon gezeigt hat und sich zeigt.
Bei entsprechender Bewusstheit, müssen wir vielleicht auch den Körper nicht mehr wie einen Tierkörper versorgen. Menschen haben gezeigt, dass es möglich ist nur von Licht zu leben oder haben sich über viele Jahre nur von Monokost ernährt. Vielleicht hält der menschliche Körper auch einfach nur sehr viel aus, indem er auf Notprogramme schaltet und ein Menschenleben nicht ausreicht über Langzeitauswirkungen was zu sagen. 

Doch bei Bewusstheit wird die Ernährung immer besser, geistiger und nicht schlechter und dichter und sie wird auch immer im Einklang mit der Seele sein, die bestimmte Erfahrungen machen will. 
Wir müssen die wahre Macht in uns erkennen und zur Entfaltung bringen, statt das Bedürfniss des Herrschens und des Missbrauchens zu entwickeln.
Unser Wohlbefinden hängt aufs Engste mit unserer Ernährung von Körper, Geist und Seele  zusammen.
Die Ernährung eines jeden Lebewesens hängt von dem Aufbau des Organismus ab und jedes Lebewesen hat eine bestimtme Ausstattung zur Verarbeitung bestimmter für ihn vorgesehener Lebensmittel.
Getreide ist konzentrierte Stärke und diese ist in dem Ausmaß wie sie gegessen wird und auch in der modernen Verarbeitung für Nahrung mehr schädlich als gesundheitlich nützlich.
Sie wirkt eher zerstörend als aufbauend.
Ein Organismus, der durch eine ihm schädigende Lebensweise in seinen Abläufen gestört und geschwächt wird, ist selbstverständlich auch anfälliger für Infektionen jeglicher Art und wirkt sich zerstörerisch auf die Organe aus.



Rohköstliche, vegane, getreidefreie Brokkolibuletten auf Salatbeet

zurück